kr Südkorea

Kimchi Jjigae Box 김치찌개

🐟 Meeresfrüchte 👩‍🍳 Schwierigkeit: leicht 🌶️ Scharf ⏰ 30 Minuten

Kimchi Jjigae (김치 찌개) ist ein sehr bekanntes Gericht aus fermentiertem Kimchi. Es ist die erste Option in koreanischen Küchen, wenn man nicht weiß, was man kochen soll. Es ist ein warmes und deftiges Gericht für Koreaner.

Dieser Artikel ist nur in den Themenboxen enthalten

Produktinformationen

Was ist drin?

Sojabohnen TofuSojabohnen Tofu
Jasmin ReisJasmin Reis
SesamölSesamöl

Benötigte Utensilien

Kimchi mit Saft 400g, Schneidebrett und Messer, Ein Topf mit Deckel, Salz

Allergeninformationen

Fischsauce, Sojabohnen, Sesam, Glutamate (Fisch Sauce)

Die Einkaufsliste

Frühlingszwiebel

1 Stange

Braune Zwiebel (mittelgroß)

1 Stück

Knoblauch

1 Zehe

Schweinebauch oder eine Tunfischdose (optional)

200g

Nährwert

KalorienFettDavon gesättigte FetteEiweißKohlenhydrateDavon ZuckerSalz

437 kcal

3,4 g

1,1 g

9,1 g

87,8 g

2,9 g

2,2 g

#WeCookCulture

Die dazugehörige Story findest Du in Deiner Box

Kimchi - fermentierter Kimchi ist ganz anders als Kohl

Kimchi wird je nach Fermentationsgrad unterschiedlich bezeichnet. Das lang fermentierte Produkt wird als “Shin-Kimchi” bezeichnet. “Shin" bedeutet saurer Geschmack und ist deutlich intensiver und schärfer als frischer Kimchi. Es erzeugt einen durchdringenden Umami-Geschmack, wenn es gekocht wird.

Kimchi - fermentierter Kimchi ist ganz anders als Kohl

Rezept

1

Reis kochen

Reis kochen

- Den Jasmin-Reis* in den Topf geben und mit klarem Wasser abspülen und das Wasser wieder abgießen. 3x wiederholen. Das milchige Wasser* vom letzten Spülgang aufheben, um damit später die Suppe anzureichern und den „Umani“ Geschmack zu erhalten.

- 500 ml Wasser in den Topf geben, abdecken und zum Kochen bringen.

- Sobald es kocht, Hitze auf mittlere Stufe stellen und für 3 weitere Min kochen.

- Danach für 10 min bei schwacher Hitze weiterkochen.

- Am Ende die Hitze ausstellen und den Reis abgedeckt weitere 5 Min ziehen lassen.

2

Vorbereitung

Vorbereitung

- Frühlingszwiebeln* und Zwiebeln* in dünne lange Streifen schneiden. Den grünen Teil der Frühlingszwiebel* für spätere Garnierung aufheben.

- Knoblauch* schälen und fein schneiden.

- Tofu* schneiden und beiseite stellen.

- Optional kannst du Schweinefleisch* oder Tunfisch* dazugeben. Dazu in mundgerechte Stücke schneiden.

- 400g Kimchi* in kleine Stücke schneiden.

- Den Kimchisaft* in die Schüssel geben und beiseite stellen.

3

Anbraten

Anbraten

- Den Topf erhitzen.

- Das Kimchi* (ohne Saft) und das Sesamöl* hinzugeben und für 5 Min anschwitzen

4

Kochen

Kochen

- 300 ml des milchigen Wassers* und ca. 100 ml vom Kimchisaft* in den Topf geben und aufkochen.

- Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und Knoblauch* und Zwiebeln* hinzugeben.

- Optional: jetzt Proteinquelle dazugeben. (bei Tunfisch, bitte vorher Wasser abgießen.)

- Bei geschlossenem Deckel ca. 15-20 Min köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

5

Würzen

Würzen

- Den Deckel abnehmen und nach eigenem Geschmack salzen.

- Tofu* und Frühlingszwiebeln* hinzugeben und mit geschlossenem Deckel für 2 min kochen lassen.

- Gelegentlich vorsichtig umrühren. (nicht zu oft, um den Tofu nicht zu zerstören)

- Hitze ausschalten.

6

Servieren

Servieren

- Verteile die grünen Frühlingszwiebel-stückchen* über die Suppe als Garnierung.

- Die Suppe heiß und mit gekochtem Reis servieren.

- Genieße dein Gericht!