jp Japan

Oyakodon Box 親子丼

🐔 Geflügel 👩‍🍳 Schwierigkeit: leicht 🌶️ Nicht scharf ⏰ 40 Minuten

Warmer Reis mit Huhn und Ei in einer Brühe auf Basis von Dashi und Sojasoße. Oyakodon ist ein beliebtes, einfaches Rezept, das man im Restaurant oder zu Hause genießen kann. Du kannst die japanische Dashi-Brühe mit Katsuobusi und Kombu zubereiten, was einen vollen Umami-Geschmack erzeugt.

12,99

11,05

/ 4 Portionen

Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage

Produktinformationen

Was ist drin?

Sushi ReisSushi Reis
Vorgemischte SojasauceVorgemischte Sojasauce
Kombu (Seetang)Kombu (Seetang)
KatsuobushiKatsuobushi
Geschredderter SeetangGeschredderter Seetang
Eingelegter IngwerEingelegter Ingwer
TeebeutelTeebeutel

Benötigte Utensilien

Topf mit Deckel, Pfanne mit Deckel, 2 Rührschüsseln, Saucentopf, Schneidebrett & Messer, Speiseöl, Salt und Pfeffer

Allergeninformationen

Soja, Weizen, Gluten, Fisch

Die Einkaufsliste

Hühnchen: Schenkel, Brust oder Bein ohne Knochen

500 g

Eier

5 Stück

Zwiebeln

2 Stück

Schnittlauch (optional)

15 g

Nährwert

KalorienFettDavon gesättigte FetteEiweißKohlenhydrateDavon ZuckerSalz

621 kcal

8,5 g

2,5 g

45 g

82,2 g

2,9 g

1,0 g

#WeCookCulture

Die dazugehörige Story findest Du in Deiner Box

Katsuobushi & Kombu-Brühe - traditionelle japanische Brühe

Katsuobushi (bekannt als Bonitoflocken) sind gehobelte Flocken aus gekochtem, geräuchertem und fermentiertem Fisch. Es hat einen tiefen und rauchigen Geschmack, der sich gut mit Kombu (getrockneter Seetang) zu einer leckerer Brühe verbindet. Diese Brühe wird für viele japanische Gerichte, für Suppen oder als Soßenbasis verwendet.

Katsuobushi & Kombu-Brühe - traditionelle japanische Brühe

Rezept

1

Dashi (Brühe) herstellen

Dashi (Brühe) herstellen

- Ein Saucentopf mit 250ml Wasser und dem Kombu* befüllen und zum Kochen bringen.

- Die Hitze ausschalten und das Katsuobushi* in einen Teebeutel* füllen und ins Wasser geben. Das Katsuobushi* und das Kombu* geben der Brühe den tollem Umami Geschmack.

- Den Kombu* und den Teebeutel* im Wasser belassen und beiseite stellen.

2

Zutaten vorbereiten

Zutaten vorbereiten

- Zwiebeln schälen, halbieren und in 2-3 mm dicke Streifen schneiden.

- Das knochenlose Hühnchen in kleine 2cm große Würfel schneiden. Das Fleisch in die Rührschüssel geben und mit ½ TL Salz und einer Prise Pfeffer würzen. Gut ins Fleisch einmassieren.

- 5 Eier aufschlagen und in die zweite Rührschüssel geben. ½ TL Salz hinzugeben und verrühren.

3

Reis kochen

Reis kochen

- Den Reis* in einen Topf geben und mit klaren Wasser 3x durchspülen.

- Den Reis* mit 500 ml Wasser zum Kochen bringen. Hitze von Hoch auf Medium verringern.

- 3 Minuten auf mittlerer Hitze kochen.

- 15 Minuten auf kleiner Hitze weiterkochen.

- Hitze ausschalten und für weitere 5 Min abgedeckt ruhen lassen.

4

Hühnchen-Eier Sauce kochen

Hühnchen-Eier Sauce kochen

- Eine große Pfanne erhitzen und 1 EL Speiseöl hinzugeben

- Sobald das Öl heiß ist, Hitze auf medium reduzieren und das gewürzte Hühnchen zum Anbraten hinzugeben.

- Sobald die Unterseite goldbraun ist (ca. 2 Min) das Fleisch wenden und die andere Seite für ca. 2 Min anbraten.

- Die geschnittenen Zwiebeln hinzugeben und andünsten bis sie leicht glasig sind.

5

Dashi und Eier hinzugeben

Dashi und Eier hinzugeben

- Den Saucentopf mit der vorbereiteten Dashi Brühe nehmen. Kombu* und die Katsuobushi Teebeutel* rausnehmen und die Brühe vorsichtig in die Pfanne mit dem Fleisch gießen.

- Die vorgemischte Sojasauce* in die Pfanne geben und für 2 Min kochen.

- Die Hitze reduzieren und die vorgeschlagenen Eier vorsichtig hinzugeben.

- Solange kochen, bis die Eier anfangen steif zu werden. Dann die Hitze ausschalten und mit einem Deckel bedecken. Die Resthitze wird das Ei durchgaren.

6

Servieren

Servieren

- In einen tiefen Teller oder eine Schüssel den gekochten Reis* geben.

- Das Hähnchen und die Eier ausschöpfen und auf den Reis geben. (Tipp! Authentisches Oyakodon wird mit suppiger Soße über dem Reis serviert. Wenn Du nicht möchtest, dass dein Reis zu nass wird, passe die Menge der Soße nach deinem Geschmack an)

- Den Schnittlauch in feine Stücke schneiden und das Gericht garnieren.

- Vergiss nicht, vor dem Servieren den geschredderten Seetang* und den eingelegten Ingwer* hinzuzufügen!

- Guten Appetit