id Indonesien

Satay Ayam Box

🐔 Geflügel 👩‍🍳 Schwierigkeit: mittel 🌶️ Leicht scharf ⏰ 40 Minuten

Satay oder Sate bedeutet im Grunde gewürztes Hühnchen aufgespießt und gegrillt. Es kommt aus Indonesien und ist ein beliebtes Gericht in Südost-Asien, wie z.B. Malaysia, Singapur, und Thailand. Das indonesische Satay wird mit Kecap Manis – einer süßen Sojasauce – serviert und zusammen mit weißem Reis gegessen.

12,99

/ 4 Portionen

Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage

Produktinformationen

Was ist drin?

KecapKecap
Jasmin ReisJasmin Reis
SpießeSpieße
GewürzmischungGewürzmischung
Sate ErdnusssaucenpulverSate Erdnusssaucenpulver
Geröstete ZwiebelnGeröstete Zwiebeln

Benötigte Utensilien

Schneidebrett und Messer, ein Saucentopf, einen Topf mit Deckel, zwei Schüsseln, Ofen, Aluminium Folie, Speiseöl, Salz und Zucker

Allergeninformationen

Sojabohnen, Erdnüsse, Weizen, Gluten

Die Einkaufsliste

Hühnerbrust oder Hühnerschenkel ohne Knochen

600g

Tomaten

2 Stück

Limette

1 Stück

Schalotten

2 Stück

Salatgurke

1 Stück

Nährwert

KalorienFettDavon gesättigte FetteEiweißKohlenhydrateDavon ZuckerSalz

831 kcal

20,3 g

4 g

46,6 g

108,3 g

22,3 g

2,2 g

#WeCookCulture

Die dazugehörige Story findest Du in Deiner Box

Das versteckte Juwel der indonesischen Küche: Kecap

Kecap ist eine indonesische süße Sojasoße. Sie wird oft als Zutat beim Kochen verwendet und ist gleichzeitg auch ein beliebter Dip. Kecap ist eine der grundlegendsten und wichtigsten Zutaten in Indonesien. Wirklich jeder indonesische Haushalt benutzt Kecap. Kecap wird in Indonesien genauso wie Ketchup ausgesprochen, also genau wie die beliebte rote Tomatensoße. Wenn Du also in Indonesien nach Ketchup fragst, werden Dir 99 von 100 Menschen die dunkle und süße Sojasoße geben!

Das versteckte Juwel der indonesischen Küche: Kecap

Rezept

1

Erdnusssauce kochen

Erdnusssauce kochen

- Die Spieße* für 15 Min. in Wasser einlegen, um spätere Verbrennungen zu verhindern. Mit weiteren Vorbereitungen fortfahren.

- 250ml Wasser* zum Kochen bringen.

- Das Erdnusssaucenpulver* und 2EL Kecap* dazu geben.

- Für 1 Min. bei schwacher Hitze kochen und immer rühren, bis die Sauce geschmeidig und dicklichist. Die Hitze dann ausschalten.

2

Vorbereitung und Marinieren

Vorbereitung und Marinieren

- Tomaten* und Gurke* in kleine Würfel und die Schalotten* in dünne Stücke schneiden.

- Die Limette* halbieren. Die geschnittenen Schalotten* in eine Schüssel mit kaltem Wassern geben, um den scharfen Geschmack zu entfernen. Beiseite stellen.

- Die Hühnchen* in kleine mundgerechte Happen schneiden (~2cm). Hühnerfleisch in eine Schüssel geben und die Gewürzmischung*, den halben Limettensaft*, 3EL Erdnusssauce* und ½ TL Salz* dazugeben. Gut vermischen und beiseite stellen.

- Tomaten*, Gurke* und eingeweichten Schalotten* in eine neue Schüssel geben, zweite Hälfte des Limettensaftes*, eine Prise Salz* und 1 EL Zucker* dazugeben, gut vermischen und den Salat beiseite stellen.

3

Reis kochen

Reis kochen

- Den Reis* in den Topf geben, mit Wasser durchspülen und das restliche Wasser wieder abgießen. Den Prozess 3 Mal wiederholen.

- 500ml Wasser hinzugeben und zugedeckt zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Hitze auf mittlere Stufe stellen.

- 3 Minuten bei mittlerer Hitze abgedeckt kochen lassen.

- Danach 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen.

- Den Herd ausschalten und den Topf 5 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

4

Sate herstellen

Sate herstellen

- Die Hühnerstücke* auf die Spieße aufspießen, etwa 4-5 Stück pro Spieß um Sate zu machen.

- Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Spieße in Alufolie wickeln, mit Speiseöl* bestreichen und für 10 Min backen. Danach wenden, nochmal mit Speiseöl bestreichen und nochmals für 10 Min backen. Vorsicht, nicht verbrennen lassen. Danach Ofen ausschalten.

5

Servieren

Servieren

- Den gekochten Reis auf einen Teller geben.

- Die Sate Spieße* und den Tomaten-Schalotten Salat* an die Seite geben.

- Etwas Kecap* und Erdnusssauce über die Sate-Spieße verteilen.

- Die gerösteten Zwiebeln* über den Reis streuen.

- Sate Ayam genießen!