1. Schritt 1 Fleisch marinieren

    Fleisch marinieren
    1. 1Das Rindfleisch wird dafür in feinste Streifen geschnitten. Diese Technik sorgt dafür, dass es später beim Braten schneller durch ist. Die Poren des Fleisches schließen sich dadurch und das Fleisch bleibt saftig.
    2. 2Die Fleisch-Streifen in einer Schüssel mit Ingwer, 1 Esslöffel Öl, Salz und Pfeffer zugedeckt circa eine halbe Stunde ziehen lassen.
  2. Schritt 2 Die Reisnudeln kochen

    Die Reisnudeln kochen
    1. 1Während das Fleisch mariniert, können die Reisnudeln nach Packungsanleitung gekocht werden. Die Kochzeit ist je nach Produkt unterschiedlich. Den Angaben des Herstellers sollte man daher Folge leisten.
    2. 2Ein Schuss Essig im Kochwasser verhindert das Verkleben der Nudeln. Nach dem Kochen werden sie in einem Sieb unter kaltem Wasser abgespült und beiseitegestellt.
  3. Schritt 3 Die Bun Bo Nam Bo Sauce zubereiten

    Die Bun Bo Nam Bo Sauce zubereiten
    1. 1Dafür wird das Wasser leicht angewärmt und der Zucker darin aufgelöst.
    2. 2Anschließend kommen Zitronensaft, die Fischsauce und der fein gehackte oder gepresste Knoblauch hinzu.
    3. 3Das Gemüse in feine Streifen schneiden, à la Julienne sozusagen und der Sauce beimengen.
    4. 4Wer gerne etwas Schärfe verträgt, gibt Chilipaste oder eine fein gehackte Chili-Schote dazu.
    5. 5Bei dieser unbedingt die Kerne entfernen und beim Schneiden Handschuhe tragen!
  4. Schritt 4 Salat und Teller anrichten

    Salat und Teller anrichten
    1. 1Der Salat wird nur gewaschen, die äußeren Blätter sollten großzügig entfernt werden. Er wird in mundgerechte Stücke geschnitten und auf jeden Teller oder in jede Bowl verteilt.
    2. 2Koriander und andere Kräuter kommen hinzu. Es folgen die abgetropften Reisnudeln.
  5. Schritt 5 Fleisch anbraten und anrichten

    Fleisch anbraten und anrichten
    1. 1Das mariniete Fleisch muss in einem Wok oder einer beschichteten Pfanne mit einem Esslöffel Öl sehr schnell und sehr heiß angebraten werden. Hier sollten Köchin oder Koch unbedingt dabeibleiben und unter ständigem Rühren sicherstellen, dass das Fleisch wirklich rundum gleichmäßig gut angebraten wird.
    2. 2Für ein perfektes Bun Bo Nam Bo ist das Rindfleisch weder medium noch zäh. Rosa und zart, perfekt auf den Punkt gegart wäre der Idealzustand. Nun kommt der Knoblauch hinzu und wird kurz mitgebraten, darf aber nicht zu stark bräunen, da er sonst bitter schmeckt.
    3. 3Mit einem Schuss Wasser oder Brühe kann abgelöscht werden. Das zaubert im Nu einen köstlichen Fond, der das Gericht schön verbindet.
    4. 4Das Fleisch kommt nun auf die vorbereiteten Teller und wird mit Sprossen und Erdnüssen garniert.
Zutaten
9 Portionen
  • Rindfleisch400 Gramm
  • Reisnudeln300 Gramm
  • Kopfsalat1
  • Koriander1 Bund
  • Sojasprossen1 Handvoll
  • Gemüse1 Handvoll
  • Pflanzenöl2 bis 3 Esslöffel
  • Erdnüsse2 bis 3 Esslöffel
  • Ingwer1 Stück
Keine Zutat zu Hause?