1. Schritt 1 Chilischoten vorbereiten

    1. 1Zu Beginn werden die getrockneten Chilischoten entstielt und entkernt. Diese müssen dann für ca. 15 Minuten ein lauwarmes Wasserbad nehmen.
    2. 2In der Zwischenzeit könnt Ihr mit der Zubereitung der Gewürzpaste fortfahren.
  2. Schritt 2 Garnelenpaste rösten

    1. 1Dieser Schritt kann etwas knifflig sein, denn die Garnelenpaste muss geröstet werden. Dies geschieht, indem sie mit einem Löffel auf einem Stück Alufolie ausgebreitet wird.
    2. 2Die Folie wird dann beim Verschließen so umgeschlagen, dass sie von beiden Seiten die gleiche Dicke hat. So wird die Garnelenpaste anschließend über einer offenen Flamme, z. B. einer Gasflamme, geröstet.
    3. 3Jede Seite der Folie sollte dabei ca. 30 Sekunden über die Flamme gehalten werden, bis Rauch aufsteigt. Danach sollte die Folie vor der weiteren Verwendung der Paste abkühlen.
  3. Schritt 3 Koriandersamen rösten

    1. 1Auch der Koriander muss geröstet werden. Dies geschieht jedoch nicht über offener Flamme, sondern in der Pfanne.
    2. 2Dazu werden die Koriandersamen ohne Öl oder Fett in eine Pfanne gegeben und für einige Minuten bei mittlerer Hitze geröstet.
    3. 3Sobald sie fertig geröstet sind, geben sie einen würzigen Duft von sich.
  4. Schritt 4 Übrige Zutaten zerkleinern

    1. 1Garnelen, Knoblauch, Schalotten, Galgant, Kurkuma und auch die Nüsse werden in diesem Schritt in kleine Stücke gehackt.
    2. 2Vom Zitronengras wird zunächst das äußere Blatt entfernt und sowohl oben als auch unten ein Stück abgetrennt, bevor die Stängel in kleine Stücke geschnitten werden. Auch die in Wasser eingeweichten Chilischoten werden zerkleinert. Das Wasser sollte dabei jedoch aufgehoben werden.
  5. Schritt 5 Alle Zutaten zu einer Paste verrühren

    1. 1Nun ist es an der Zeit, die einzelnen Zutaten zur leckeren Laksa Paste zu verarbeiten. Das gilt sowohl für die klein gehackten Inhalte als auch für die gerösteten Koriandersamen und die Garnelenpaste.
    2. 2Dazu werden sie am besten zusammen in einen Mixer gegeben und solange vermengt, bis alles gut vermischt ist und eine einheitliche Paste gebildet wird.
    3. 3An dieser Stelle kann auch das Wasser hinzugegeben werden, in dem die Chilis eingeweicht wurden. Sobald die perfekte Konsistenz erreicht ist, ist die leckere Laksa Curry Paste fertig.
Zutaten
10 Portionen
  • Garnelen20 g
  • Chilischoten6
  • Schalotten4
  • Zitronengras2 Stängel
  • Knoblauchzehe1
  • Galgant1 daumengroßes Stück
  • Kemiri Nüsse5
  • Garnelenpaste1 TL
  • Koriandersamen1 TL
  • Kurkuma1 Stück
Keine Zutat zu Hause?